DIE GAI - Was ist das?

In der Greifswalder Agrarinitiative haben sich die größten institutionellen Landeigentümer in und um Greifswald 2013 zusammenge- schlossen. Die Universität Greifswald, die Stadt Greifswald, die Nordkirche prüfen, ob und wie sich die landwirtschaftliche Nutzung auf den eigenen Flächen nachhaltiger gestalten lässt. Die Pächter und Nutzern der Flächen sind dabei gleichberechtigte Akteure. Angeregt hatte dies die Michael Succow Stiftung. Von 2015 – 2018 koordiniert die Michael Succow Stiftung das Projekt „Greifswalder Agrarinitiative“ mit Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.
weiterlesen

Wer macht mit?

Landeigentümer, Pächter, Wissenschaftler arbeiten in der Greifswalder Agrarinitative zusammen. Dazu gehören die größten institutionellen Landeigentümer in und um Greifswald: die Hansestadt und Universität Greifswald, die Nordkirche und die Peter-Warschow-Stiftung. Gleichberechtigt Beteiligte der GAI sind deren Pächter und Landnutzer. Die Projektleitung liegt in Verantwortung der Michael Succow Stiftung. Wissenschaftler der Universität Greifswald erarbeiten die fachlichen Inhalte.

Orte & Aktivitäten

Das Projektgebiet bildet das Umland der Universitäts- und Hansestadt Greifswald in einem Radius von etwa 20 km. In diesem Raum besitzen die Projektpartner – die Handestadt und die Universität Greifswald, die Nordkirche und die Peter-Warschow-Sammelstiftung - gemeinsam etwa 10.000ha landwirtschaftliche Nutzflächen, die vollständig an Landwirtschaftsbetriebe aus dem Umland verpachtet sind.

 weiterlesen