Projektkoordination

Die Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur

Die Michael Succow Stiftung wurde im Jahr 1999 als eine der ersten gemeinnützigen Naturschutzstiftungen bürgerlichen Rechts in den neuen Bundesländern gegründet. Der Stifter, Prof. em. Dr. Michael Succow, erhielt für sein Wirken als Wissenschaftler und Naturschützer zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1997 den alternativen Nobelpreis. Die Stiftung folgt dem Leitgedanken „Erhalten, Haushalten, Werthalten“ und wirkt mit rund 20 Angestellten operativ sowohl international wie national - nicht zuletzt auch auf 1250 ha stiftungseigenen Flächen des Nationalen Naturerbes. Vor Ort am Stiftungssitz in Greifswald, wie auch auf Landesebene, macht sich die Stiftung stark für eine nachhaltige Landnutzung. Beispiele sind die Mitarbeit in der „Perspektivkommission Mensch und Land M-V“ zur Zukunft der Land- und Ernährungswirtschaft (PK M-V 2013) oder die Veröffentlichung des „Aktionsprogramm Nachhaltige Landwirtschaft M-V“ (2015) zusammen mit anderen NGOs.